Vegane Ernährung – ein Trend, der sich zunehmend durchsetzt

Immer mehr Menschen achten auf ihre gesunde Ernährung und generell ein gesundes Leben. Dazu gehört nicht nur die Fitness, um den Körper fit und vital zu halten. Auch in Sachen Umweltbewusstsein und dem Tierwohl zuliebe ernähren sich viele Menschen weltweit ganz bewusst ohne tierische Produkte auf ihrem Speisezettel. Und diejenigen, die es ganz genau wissen wollen, stellen sogar ihre komplette bisherige Ernährung um und ernähren sich vegan. Und dies tun mittlerweile recht viele.

Denn Fakt ist, dass die Schar der Vegetarier und auch Veganer immer größer zu werden scheint und auch die Lebensmittelbranche scheint auf den Zug aufgesprungen zu sein und stellt ihre Angebotspalette dementsprechend komplett um. Veggie-Produkte in Hülle und Fülle und überall in den Auslagen zu sehen. Die Vielzahl der Artikel zur Wahl macht es möglich, dass die Vegetarier und auch Veganer unter uns sich deutlich leichter bewegen und auswählen können, als beispielsweise noch vor wenigen Jahren.

Konkrete vorteile der veganen Ernährung

gesunde ErnährungDass sich immer mehr Menschen dazu entschließen sich vegan zu ernähren, erfolgt aus meist zwei hauptsächlichen Gründen: Zum Einen in erster Linie zum Wohle des Tieres. Denn die vegane Ernährung stützt sich auf der Basis keine tierischen Produkte auf dem Speiseplan zu haben. Dies erfordert zunächst schon einen Balanceakt der Veganer. Denn in der heutigen überfluteten Lebensmittel- und Konsumwelt, ist diese Ernährungsweise nicht ganz einfach. Doch immer leichter möglich, das sich der Markt bekanntermaßen dem Verlangen der Verbraucher anpasst und es gibt immer mehr Menschen, die sich ausschließlich der veganen Ernährung hingeben. Als zweites ist der Gesundheitsaspekt im Vordergrund bei der veganen Ernährung. Denn weniger tierisches Fett schon allein und auch die Ausgewogenheit der Ernährung sorgen für einen gesunden Organismus. Denn wer Beeren, Früchte, Nüsse und Gemüse zu sich nimmt, häuft so eine Menge an wichtigen und essentiellen Vitaminen, Spurenelemente und Mineralien an, die der Körper auf jeden Fall benötigt und die wir bei normaler Ernährung schon längst nicht mehr im Fokus sehen und so in Vergessenheit geraten sind. Allgemeine und zahlreiche Infos dazu findet man auch beispielsweise hier .

Nüsse als Energieträger

Früher haben sich die Menschen den Jahreszeiten entsprechend ernährt und das gegessen, was die Natur und die Ernte schlussendlich hergab. Gemüsesorten wie Kohl gab es im Herbst und in den Wintermonaten. Somit wurde dadurch der Vitamin C Bedarf gut gedeckelt. Im Sommer die Feldfrüchte wie Erdbeeren und im Herbst wieder die Blaubeeren und Co. die Tafel der Natur war reich gedeckt und die Ausgewogenheit des Speiseplans automatisch breit gefächert. Bei der veganen Ernährung sieht der Speiseplan ähnlich aus. Allerdings gilt es hierbei besonders, dass auch wichtige Bausteine und Vitamine in einer regelmäßigen Zufuhr garantiert sein müssen, da sonst viele wichtige Bausteine unter Umständen fehlen können. Hier sind der Fantasie der veganen Ernährung keine Grenzen gesetzt und so kann man zum Beispiel auch köstliches Mandelmus einfach selbst herstellen und als Brotaufstrich oder auch als Paste fürs Omelett ohne Eier oder auch als Beigabe bei vielerlei Speisen selbst zusammenstellen und als nahrhaftes und vitaminreiches Zubrot täglich essen. Nüsse sind Energieträger und können quasi schon anhand einer Handvoll Walnüsse richtig Power und Stärke dem Körper zuführen.

Veganer und Vegetarier

Der Weg vom Vegetarier zum Veganer ist meist gar nicht so weit entfernt. Viele Vegetarier, die sich schon seit etlichen Jahren von Gemüse und Früchten ernähren, stellen schlussendlich ihre Ernährung ganz auf vegan um. Denn in den meisten Fällen wird hier an die Striktheit und der konsequenten Ernährung appelliert, denn Fakt ist, wer wirklich ohne tierische Produkte in seiner Ernährung auskommen möchte, sollte auch auf Dinge wie Eier und Milch beispielsweise, oder Käse verzichten. Dies fällt vielen dennoch schwerer, als zumindest nur auf den Fleischkonsum zu verzichten und als Vegetarier sein Leben zu bestreiten. Fakt ist, dass ganz aktuell mittlerweile rund schätzungsweise rund 1,13 Millionen Menschen sich selbst als Veganer bezeichnen und dabei weitgehend auf tierische Produkte verzichten. Mehr interessante Infos und Themen in puncto Ernährung in diesem Sektor, finden man auch ganz gut in dieser Rubrik des Medizin-Ratgebers Esanitas.

Schreibe einen Kommentar